Willkommen im teleropa Onlineshop
KOSTENLOSER VERSAND & ABHOLUNG IM FACHMARKT
BRANDNEUE PRODUKTE & TRENDS
EINFACHER RÜCKVERSAND & SERVICE DIREKT IM MARKT

Bundesweite DAB+ Planung: Zweites nationales Programmensemble (Bundesmux) noch in diesem Jahr

Endlich scheint es offiziell zu sein: In Deutschland ist der Weg ist frei für bis zu 16 zusätzliche digitale, bundesweit verbreitete Programme im Radio. Die DABP, die Digital Audio Broadcasting GmbH, hat sich gemeinsam mit der sächsischen Landesanstalt für den privaten Rundfunk und neue Medien, der SLM, darauf geeignet, dass der Rechtsstreit, der seit einiger Zeit um die bundesweite DAB+ Lizenz tobte, endlich beigelegt wird. Die außergerichtliche Einigung konnte unter dem Mitwirken von weiteren Partnern, wie beispielsweise der Antenne Deutschland GmbH, erzielt werden. So kann noch in diesem Jahr die Aufschaltung eines zusätzlichen deutschlandweiten Ensembles mit bis zu 16 privaten Radioprogrammen, die bundesweit empfangbar sein werden, vorgenommen werden. Dies ist besonders für die Hörerinnen und Hörer von Radio in Deutschland ein großer Gewinn. 

Komplexer Rechtsstreit rund um die DAB+ Technik in Deutschland 

Der Intendant von Deutschlandradio und Vorsitzende des Vereins Digitalradio Deutschland, Stefan Raue, hat bekanntgegeben, dass eine außergerichtliche Lösung gefunden wurde und damit eine der komplexesten rechtlichen Auseinandersetzungen im Bereich des deutschen Radios beendet ist. Dies sei ein besonders starkes Signal für die weitere Digitalisierung des Hörfunks. Auch die lokalen und regionalen Angebote der Radiolandschaft in den unterschiedlichen Bundesländern könnte davon maßgeblich profitieren. Stefan Raue spricht allen, die daran beteiligt waren, seinen Dank aus. Durch das Mitwirken mehrerer Unterstützer konnte eine Entscheidung, die mit Sicherheit im Sinne der Hörerinnen und Hörer des Radios ist, erzielt werden. Die Vielfalt des Hörfunks in Deutschland wäre mit 16 zusätzlichen DAB+ Programmen so umfangreich, wie niemals zuvor. Es handelt sich bei der außergerichtlichen Einigung damit um einen wahren Meilenstein in der Geschichte des Radios in der Bundesrepublik Deutschland. 

Noch nicht bekannt sind die genauen inhaltlichen Details der Einigung. In kommenden Verhandlungen wird entschieden werden, wie viele private Veranstalter mit ihren Programmen teilnehmen werden und wie der Plattform- und Sendernetzbetrieb tatsächlich aufgeteilt wird. 

Wie kam es zu dem Rechtsstreit?

Ursache und Hauptthema des Rechtsstreits waren die Zweifel, die von DABP erhoben wurden, ob die Entscheidung über die Zuweisungen der DAB+ Frequenzen rechtmäßig waren. Diese wurden durch die SLM Gremien bestimmt. Durch diese wurden auch der Antenne Deutschland GmbH im Jahr 2017 die entsprechenden Kapazitäten für DAB+ Übertragungen zugewiesen. Ein konkurrierender DABP Antrag wurde im Zuge dessen allerdings abgelehnt. Deswegen hat die DABP bei dem Verwaltungsgericht in Leipzig im Dezember 2017 Klage eingereicht. Dieser wurde mit dem Urteil aus Mai 2019 zum Teil stattgegeben. 

Durch den Sprecher von Media Broadcast, die am Veranstalter Antenne Deutschland GmbH beteiligt sind, Lars Bayer, wurde mitgeteilt, dass die außergerichtliche Einigung von DABP und SLM ausdrücklich begrüßt wird. Sollte, wie angekündigt, die Klage gegen die SLM nun zurückgezogen werden, wird die Zuweisung der Plattformen durch die SLM an die Antenne Deutschland GmbH endlich bestandskräftig. Danach plant die Antenne Deutschland GmbH noch im Jahr 2020 das bundesweite Angebot von DAB+ auszurollen. Media Broadcast wird sich erst nach der endgültigen Rücknahme der Klage zu diesen konkreten Plänen äußern. Für den deutschen Radiomarkt ist dies aber in jedem Fall eine äußerst positive Entwicklung Richtung Zukunft. 

Was ist DAB+ überhaupt? 

Das Digitalradio DAB+ beschreibt den heutigen Radiostandard, der überall frei zu empfangen ist. Durch diesen wurde die Knappheit der analogen Frequenzen beendet. DAB+ ist damit der Nachfolger von UKW. Durch ihn wird der klassische Empfang von Radio möglich, ohne, dass Kosten für eine Internetverbindung entstehen würden. Er beinhaltet eine umfangreiche Auswahl an digitalen Radioprogrammen. Die Programme werden sowohl von allen öffentlich rechtlichen Sendern als auch von einer immer größeren Zahl an privaten Radiosendern über DAB+ ausgestrahlt. Das Angebot der Programme, das ausschließlich über DAB+ empfangen werden kann, wächst dabei kontinuierlich. Das Geräteangebot wird, nach einem entsprechenden Beschluss der Länder und des Bundes, ab dem 21. Dezember des Jahres 2020 komplett auf digitales Radio umgestellt. Dies gilt sowohl für die Radiogeräte in Neufahrzeugen als auch für die, die auf den heimischen Gebrauch ausgelegt sind. So können die Verbraucher effektiv vor falschen Entscheidungen beim Kauf bewahrt werden. Darüber hinaus wird natürlich somit auch die Marktdurchdringung von DAB+ Geräten unterstützt. Wichtig zu wissen ist, dass alle DAB+ Radios auch über UKW verfügen. 

Die entsprechende Pressemeldung zu diesem Sachverhalt wurde von dem, in Berlin ansässigen, Digitalradio Büro Deutschland herausgegeben. Es handelt sich dabei um eine gemeinschaftliche Initiative des Vereins Digitalradio Deutschland. Der Verein umfasst sowohl private Radioveranstalter, Deutschlandradio, ARD, Hersteller von Geräten und Netzbetreiber. Diese haben bereits seit langer Zeit das Ziel vor Augen, in Deutschland das DAB+ Radio fest zu integrieren. Die Öffentlichkeit wird durch das Digitalradio Büro umfangreich über die Einführung von DAB+ in der Bundesrepublik informiert und zeigt ebenfalls auf, welche Chancen und Möglichkeiten mit dieser Einführung verbunden sind. Allen Marktteilnehmern, die sich für die Ausbreitung von DAB+ in Deutschland einsetzen, steht der Zugang zum Verein Digitalradio Deutschland offen, 

Weitere Informationen zu DAB+ finden sich unter dabplus.de

Tags: dab+, bundesmux
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel

M 10 (Radio, Digitalradio, DAB+, FM, UKW, AUX, USB)
97,47 €
99,99 €
DABMAN d15 Radiowecker mit DAB+
32,00 €
44,99 €
DABMAN d35 BT DAB+ Digitalradio mit Bluetooth
77,97 €
99,99 €
DABMAN 14 DAB+/UKW Radio mit Weckfunktion und Sleeptimer
30,95 €
39,99 €